Chancen- und Risikomanagement

 

Unser wirtschaftliches Umfeld ist geprägt von dem ständigen Erfordernis, Entscheidungen hinsichtlich einer ungewissen und nur unvollständig vorhersagbaren Zukunft zu fällen. Risikomanagement ist daher der bewusste Umgang mit dem Unwägbaren, ein Instrument das Unwägbare zu prognostizieren, um präventiv gezielte Steuerungsmaßnahmen setzen zu können und alle verfügbaren Optimierungspotentiale auszuschöpfen.

 

Risikomanagement ist für alle Projektbeteiligten wie Bauherrn, Projektentwickler und ausführende Firmen, ein unverzichtbares Führungsinstrument.

 

Risiko stellt üblicherweise das Charakteristikum jedes Bauprojektes dar und bietet die Chance, Profite zu machen und Gewinne zu erzielen. Unternehmen sollten daher nicht a priori bemüht sein, Risiken zu vermeiden, sondern vielmehr die Wagnisse den möglichen Chancen gegenüberzustellen, zu bewerten um Optimierungspotentiale daraus abzuleiten und umzusetzen.

 

Risiken müssen im Zusammenhang mit allen Zielen des Unternehmens bzw. des Projektes beurteilt werden. Sie beeinflussen sowohl den finanziellen als auch den zeitlichen Verlauf eines Projektes und somit den Projekterfolg maßgeblich.

 

Aus dem Blickwinkel des Projektmanagements können die wichtigsten positiven Auswirkungen des Chancen- und Risikomanagements wie folgt beschrieben werden: 

           

·         frühzeitiges Erkennen von Chancenpotentialen

·         Vermeidung von negativen Zielabweichungen

·         Erreichen des geplanten Kostenrahmens

·         Einhaltung des gesetzten Endtermines

·         Erhöhung der Lösungsqualität bei der Abwicklung von Bauabwicklungs-prozessen

·         Erreichen qualitativer und betriebswirtschaftlicher Erfordernisse

 

Anwendungsbereiche von Chancen- und Risikomanagement sind beispielweise:

·         in der Projektentwicklung

·         bei Variantenentscheidungen

·         im Umfeldmanagement

·         in der Kosten- und Terminplanung, sowie der Kosten- und Terminverfolgung

·         in der Vertragsgestaltung

·         in der Angebotserstellung

·         in der Arbeitsvorbereitung

·         in der Bauabwicklung

·         Integration der RM-Ergebnisse in das unternehmensinterne Berichtswesen

 

Leistungsspektrum ECC:

·         Chancen- und Risikomanagementschulungsmaßnahmen der Mitarbeiter, von Risikomanager sowie von Führungskräften

·         Durchführung von Risikoanalysen für Bauprojekte aller Sparten

·         kundenspezifische Entwicklung von Chancen- und Risikomanagement-Systemen für Bauherren, Projektentwickler und Bauunternehmen

·         Koppelung von Projektrisikomanagement mit dem unternehmensinternen Berichtswesen

·         strategische Beratung bei der Implementierung und Umsetzung von Chancen- und Risikomanagementsystemen

·         Beratung bei der Interpretation von Risikoanalyseergebnissen

·         Entwicklung von Risikooptimierungsmaßnahmenplänen

·         Evaluierung bestehender Systeme und Ausbau, sowie Weiterentwicklung vorhandener Risikomanagementtools

 

Im Sinne der Akkzeptanz und Effizienz der Chancen.-und Risikomanagementsysteme verfolgen wir den Ansatz “keep it short and simple”. Das Verhältnis Input zu Output muss in einem sinnvollen wirtschaftlichen Verhältnis stehen und die Praxistauglichkeit muss gewährleistet sein. Wichtig ist uns auch Chancen- und Risikomanagement an bestehende Managementsysteme anzubinden (einfache Schnittstellen) und transparente sowie nachvollziehbare Ergebnisse zu schaffen.

 

Referenzen:

·         eine Vielzahl an Schulungsprojekten und anwendungsorientierten Workshops in der Bauindustrie und dem Baunebengewerbe

·         div. Risikoanalysen bei Einzelprojekten

·         Chancen-Risikomanagementsystementwicklungen auf Auftraggeber und Auftragnehmerseite (Bauindustrie)

·         Strategische RM-Beratungen

·         umfassende Publikationen (siehe Publikationsliste Dr. Link)